Future Learning Environments

Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation

Die Zukunft des Lernens

Frontalunterricht und die grüne Kreidetafel sind Relikte aus früheren Zeiten. Innovative didaktische Modelle, neue Kommunikations- und Medientechnologien und effiziente Organisationsformen halten Einzug in moderne Lernumgebungen – nicht nur Klassenzimmer und Vorlesungssäle, sondern auch Aus- und Weiterbildungseinrichtungen und Trainingszentren von Unternehmen erhalten nach und nach ein neues Gesicht.

Eine neue Generation von Lernenden und Lehrenden erwartet neben zielgerichteten Lern- und Studieninhalten eine Bandbreite unterschiedlicher technologischer und organisatorischer Infrastrukturen. Mobilität, Flexibilität und die Effektivität zählen dabei zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren. Ob in Form differenzierter E-Learning-Angebote, webbasierter Interaktion und Kommunikation oder moderner, lernförderlicher Gebäude und Räume für den Präsenzunterricht, die gemeinsames Lernen, Entdecken und Erleben bieten: die Möglichkeiten hierdurch einen Beitrag für effizientere Lernprozesse zu liefern sind vielfältig, werden bisher aber nur in Ansätzen realisiert.

Wir erkennen zudem, dass gerade angesichts der zunehmenden Bedeutung lebenslanger Weiterentwicklung und -bildung die Konkurrenz entsprechender Angebote und Anbieter größer wird. Universitäten konkurrieren um Studierende und differenzieren sich weiter aus, um z.B. Menschen nebenberuflich oder nach Beendigung des Erwerbslebens für Angebote zu gewinnen. Schulen schärfen ihre Profile aus, um für die Besten attraktiv zu bleiben. Und auch Bildungsdienstleister für berufliche Aus- und Weiterbildung experimentieren mit neuen Lern- und Betreuungsformen.